• 0381 2554710
  • Versand innerhalb 24h bei Lieferbarkeit
Menu
  • Torq

Torq



 

Torq Fertigungsprozess

 

TET - Torq Epoxy Technology Surfboards

Bei der Torq Epoxy-Technologie werden die Standards der Surfboardproduktion gesetzt. Ein super leichter und exakt gepresster EPS-Kern trifft auf biaxiales Glasfasermaterial und Epoxidharz. Zwei Lagen Glasfaser auf der Oberseite, eine auf der Unterseite sorgen für ordentlich Steifigkeit und responsiven Flex. Gegen äußere Beschädigungen befindet sich eine ShieldSkin-Schicht über den Glasfaser-Layern, auf welchem auch die Designs aufgetragen werden. Abgerundet wird das Ganze mit einem transparenten PU-Layer. In der Regel werden bei Torq-Boards das Future-Finnensystem verwendet.

Torq TET Aufbau

Torq Soft Deck Fertigung und Aufbau

Bei Torqs Softdeck-Range werden hochwertigste Materialien verbaut, um robuste und einsteigerfreundliche Boards zu produzieren. Der EPS-Kern wird im eigens von Torq entwickelten Pressverfahren hergestellt, welches Verschnitt und Abfallstoffe auf ein Minimum reduziert und quasi keinerlei Fertigungstoleranzen mehr hat - keine Notwendigkeit also mehr, zu korrigieren und nachzushapen. Die Steifigkeit resultiert aus biaxialen Glasfasermatten, die mit Epoxidharz auf das Board laminiert werden - zweizügig auf der Oberseite und eintägig auf der Unterseite. Gegen äußere Erschütterungen wird das Board durch eine ShieldSkin-Schicht geschützt, die das gesamte Board umschließt. Die für EinsteigerInnen so vorteilhafte Schaumschicht, die die Oberfläche stoßresistent und weich macht, besteht aus Polyester und bildet den äußersten Layer auf der Oberseite. Auch die Soft Deck-Boards haben standardmäßig das Future-Finnensystem verbaut.

Torq Softboards Aufbau

TEC - Torq Epoxy Composite Fertigung & Aufbau

Die Torq Epoxy Composite-Technologie verwendet hochwertige Glasfaser- und Carbonmaterialien, um Surfboard zu kreieren, die ein gutes Verhältnis zwischen Langlebigkeit und Gewicht sowie einen responsiven Flex haben. Der EPS-Kern wird, wie bei Torq üblich, in eine spezielle Form geblasen, um Verschnitt und Abfallprodukte zu minimieren und eine hohe Genauigkeit der Abmessungen zu erreichen. Auf der Oberseite wird der Kern jedoch im Gegensatz zu den beiden vorherigen Ranges durch einen zusätzlichen Carbonstringer verstärkt, der dem Board ein wenig zusätzliche Spannung verleiht. Die Glasfasermatten, die bei der TEC-Range verbaut werden, sind minimal leichter als beispielsweise bei der Softdeck-Range und werden durch einen zusätzlichen Patch aus 6oz-Glasfaser verstärkt. Im Teilbereich des Boards werden die Kanten des Boards für maximalen Halt in den Turns mit Carbon verstärkt. Gefinished wird die TEC Range wieder durch einen transparenten Topcoat.

Bei der TEC Serie unterscheidet Torq beim Aufbau nochmals in drei Verschiedene Boardtypen.

Torq TEC Shortsboards


Die Torq TEC Shortsboard entsprechen den Aufbau auf der folgenden Abbildung.

torq tet shortboard aufbau

torq_tet_aufbau_innen



Torq TEC Funshapes


Die Funshapoes unterscheiden sich im Vergleich zu den TET Shortboards durch einen breiten Carbonstringer. Dieser bringt über die Länge der Boards eine bessere Festigkeit in das Baord ohne unnötig viel zusätzliches Gewicht. Außerdem ist eine zuätzliche Lage Glas verbaut um genügend Stabilität auf die höhere Boardlänge zu bringen.

torq_mid_lengh_TET_Aufbaui

torq_tet_aufbau_2

Torq TEC Longboard Aufbau & Fertigung


Beim Torq TET Longboard werden zusätzlich zwei T-Stringer eingezogen um eine perfekte Stabilität zu gewährleisten.

torq_tet_long_aufbau


torq_tet_long_aufbau1




HW-Shapes Surfshop - Skimboard, Longboard, Kite Kundenbewertungen von Trusted Shops:  4.97 von 5.00 aus 21 Bewertungen