• 0381 2554710
  • Versand innerhalb 24h bei Lieferbarkeit
Menu
  • Foil & Wings

    Foil & Wings

    Go Foil! Eine völlig neue Art des Wellenreitens, SUP, Kitesurfens oder Wingsurfens findet mit Hilfe von extrem hydrodynamischen Foils statt. Die unter die Surf-, SUP-, Windsurf- und Kiteboards montierten Foils erinnern an Flügen bzw. Tragflächen eines Flugzeuges und erzeugen unter Wasser einen Lift. Dieser von der Foilgröße und Foilform abhängige Lift lässt den Rider samt Board sehr reibungsarm über der Wasseroberfläche gleiten bzw. "fliegen". Der wiederstand der Foils ist im "fliegenden" Bereich sehr viel geringer als mit dem Board auf der Wasseroberfläche. Dies führt zu einer enormen Effizienz und erschließt einen sehr breiten und neuen Einsatzbereich wie z.B. Ultra Leichtwind (Kite- & Windsurf), kleine Wellen (Surf,  SUP, Wake) oder sogar völlig ohne Wind und Welle beim Foilpumping.

    Einsatzbereich der Foils


    Ein Foil kann mit den verschiedensten Wassersportgeräten kombiniert werden. Hier zeigen wir euch einiege Anwendungsgebiete von Foil auf.

    Kitesurffoil - Foilsurfen mit Kiteunterstützung

    Beim Kitesurfen hat das Foil bisher seinen größen Erfolg erzielen können. Beim Kitefoilen werden bestimmte Foilboars zwischen 90cm und 150cm Länge mit einem Foil ausgestattet. Den Foilzustand erreicht der Kitesurfer mit Hilfe des Kites. Ist der Anfangswiederstand überwunden und der Foil fängt an zu "fliegen" wird nur noch minimaler Zug vom Kite benötigt. Dank des geringen Wiederstandes sind enorm effektive "am Wind" Kurse möglich und es können sehr kleine Kites bzw. es kann bei sehr wenig Wind gefoilt werden.

    Surffoil - Foilsurfen mit Hilfen von Wellen

    Wie beim Wellenreiten paddelt der Surfer eine Welle an. Das Surffoilboard ist hierbei ein herkömliches oder speziell angepasstes Surfboard (meist mehr Volumen) welches durch den Druck der Welle zum Foilen gebracht wird. Auch hier ist der Wasserwiederstand enorm gering sodass auch kleinste Wellen oder sehr bauchige Wellen gesurft werden können. Die Foils bzw. die Frontwings sind wesentlich größer als die Flügel zum Kitesurfen. Der Grund liegt darin, das sie wesentlich früher "fliegen" sollen und der Druck der Welle nicht so kontinuierlich ist wie der eines Kites.

    SUP Foil - Foilsurfen mit dem Stand up Paddle Board


    An einem SUP sorgt eine Foil ebenfalls für eine Ereiterung des Einsatzbereichs. Dieser reicht mit dem SUP von langestreckten SUP Downwindertouren, SUP-Surf oder SUP Wave Sessions. Das Foil ist beim SUP meist noch etwas größer als beim Surffoil. Auch hier ist der Anfangswiederstand relativ hoch und ein großer Flügel soll für schneller und kräftigen Auftrieb sorgen.

    Windsurf Foil - Foilsurfen mit dem Windsurfboard


    Kombiniert mit einem Windsurfboard bzw. an ein speziellen Foilboard zum Windsurfen montiert, erweitert der Foil den Leichtwindbreicht im Windsurfen enorm. Ist der Foil erstmal am "fliegen" ist auch beim Foil Windsurfen der Reibungswiederstand extrem gering.

    Wingsurf Foil - Foilen mit dem Wingsurfer


    Speziell zum Foilen entwickelt, ist der Wingsurfer ein Segel das in der Hand gehalten wird und zusammen mit dem Foil für ein völlig nuees Foilerlebnis sorgt. Zum wingsurfen werden meist Boards mit einem Volumen von 90 - 150l verwendet. Der verwendete Flügel ist meist groß, da diese Kombi dann im Leichtwindbereich noch besser funktioniert.
    HW-Shapes Surfshop - Skimboard, Longboard, Kite Kundenbewertungen von Trusted Shops:  4.95 von 5.00 aus 21 Bewertungen